Schließen

Wir kümmern uns

In der Schweiz

Schleuniger unterstützt die Transfair Gastronomie – ein sozialwirtschaftliches Unternehmen, welches das Ziel verfolgt, psychisch angeschlagene Menschen beruflich und sozial zu integrieren und zu fördern – finanziell und beschäftigt sie im Personalrestaurant in Thun. Zudem unterstützt Schleuniger Thun die Aktion "2 x Weihnachten" des Schweizerischen Roten Kreuzes. Jährlich spendet das Unternehmen 1000 Franken in Form von Schulmaterial und die Mitarbeitenden bringen zahlreiche Geschenke mit, welche bedürftigen Menschen nach der Weihnachtszeit eine Freude bereiten.

In Thun werden zudem über 30 Lernende ausgebildet und jungen Menschen wird die Möglichkeit geboten, eine Schnupperlehre zu absolvieren, die ihnen als Berufseinblick dient. Vier Thuner Unternehmen (Schleuniger, Studer, RUAG und Rychiger) bieten Hochschulstudenten zudem ein 5-wöchiges Praktikum an, währendem sie jeweils eine Woche in all diese Unternehmen hineinschauen können.

In Deutschland

Schleuniger legt Wert auf den Wissenstransfer und richtet den Fokus auf Kinder und Jugendliche. Neben internen Förderungen und Unterstützungen diverser lokaler Schulprojekte, spendet Schleuniger für das Projekt Home of Smile e.V.

Der junge Verein Home of Smile e.V. gibt Waisen-und Strassenkinder in Kenia ein neues Zuhause. Er wurde in der Nähe des Mount Kenia, ca. 130 km nordöstlich von Nairobi, ins Leben gerufen. 25 Kinder werden nicht nur betreut, sondern wachsen in einem liebevollen Zuhause auf, in dem sie sich wohlbehütet entwickeln können. Sie besuchen einen Kindergarten oder eine Schule und bekommen die medizinische Versorgung, die sie bei Bedarf benötigen.

Dieses Projekt ist auf Hilfe zur Selbsthilfe ausgelegt und schafft Möglichkeiten für ein selbstständiges Leben. Die Organisatoren stehen den Menschen vor Ort beratend und unterstützend zur Seite. Das erste Ziel, ein Grundstück zu erwerben und darauf ein Haus zu bauen, wurde bereits erreicht. Nun wird der Ausbau des Farmbetriebs fokussiert, um so die Unabhängigkeit von der wirtschaftlichen Lage im Land zu erreichen. Mais, Obst und Gemüse soll angebaut und geerntet werden. Auch Kühe, Ziegen oder Hühner werden gehalten. Der Überschuss wird auf dem heimischen Markt verkauft und so eine Einkommensquelle geschaffen.

In Japan

2011 wurde Japan durch ein gewaltiges Erdbeben und einen Tsunami erschüttert. Es war das stärkste Erdbeben das landesweit jemals aufgezeichnet wurde. 15.844 Tote, 5.890 Verletzte und 3.451 Vermisste wurden bestätigt. Einige Monate später - nachdem eine gewisse Beruhigung bei Schleuniger Japan eingetreten ist - wurde durch den Geschäftsführer Michio Kikama ein Projektteam ins Leben gerufen, welches Beihilfe in der betroffenen Gegend leistet.

Gesammelte Spenden wurden dem lokalen Fussball-Amateurteam Cobaltore in Onagawa Stadt - eine der am stärksten betroffenen Gegenden - überreicht. Fast 10% der Bevölkerung dieser Region sind bei dem Erdbeben tödlich verunglückt. In einer Zeremonie hat Schleuniger Japan den Spielern neue Fussball Trikots mit Schleuniger Logo und der Botschaft „Wir kennen einander nicht. Das Unglück hingegen macht es möglich, dass wir einander heute begegnen“ überreicht. Die Schleuniger-Familie wünscht Cobaltore das Licht von Onagawa sein zu können und den Menschen zu helfen, ihr Lächeln zurück zu gewinnen.

In China

In Zusammenarbeit mit der Organisation 'Share4love' hat Schleuniger einen Spendenplan für die Grundschule Hu Zhen Bang Hope Primary School im Mao Jiaping Village in der Provinz Guizhou erstellt.

Schleuniger China sorgt unter anderem mit 2000 Büchern, Regalen, Tischen, Stühlen, Basketbällen, Badmintonschlägern, Musik CD's, Trompeten, Schirmen und mit Reis dafür, dass die Kinder der Grundschule effizient gefördert werden können.